Stöbern Sie durch unsere Angebote (27 Treffer)

Vencer o Desemprego - Como Elaborar um Curricul...
2,55 € *
ggf. zzgl. Versand

Na medida em que a sociedade evoluí, valores e necessidades evoluem em simultâneo. Neste sentido, as competências ideais tendem a transformar-se também. Num mundo globalizado como é o nosso, é impensável, por exemplo, procurar emprego, em qualquer parte do globo, incluindo regiões mais pobres, sem saber falar Inglês ou usar um computador. A ausência de capacidades fundamentais delimita a vida dum indivíduo de maneira drástica, nomeadamente no acesso à informação. Assim, dois requisitos principais se complementam na garantia de conseguir, não apenas um emprego, mas um bom futuro profissional: As competências e sua demonstração adequada. O Autor desta obra, tendo por base uma ampla experiência na Direcção de Recursos Humanos de algumas das melhores e mais reconhecidas Empresas Multinacionais e como Consultor de Recrutamento e Selecção em diferentes Países, reúne aqui uma vastidão de conselhos úteis a qualquer Candidato a um emprego em qualquer canto do Planeta. As vantagens que este livro oferece permitem romper com a barreira do pessimismo e ultrapassar várias premissas falsas com as quais sociedades, sofrendo de maior índice de desemprego, vêm coexistindo. Nada é impossível com o conhecimento certo e este é o livro que permite alterar o rumo duma vida de acordo com o que se deseja. Esta obra está dividida em quatro secções principais, sendo a primeira destinada à criação dum bom curriculo digital, a segunda assente sobre instruções para a criação duma apresentação em vídeo, a terceira organizada em conselhos para a aplicação de todos os ganhos que este livro permite numa entrevista de emprego que possibilite a obtenção do lugar desejado e, a última, focada em perspectivas e atitudes que possibilitam, em tempos actuais de crise financeira global, nunca ficar desempregado. O objectivo final proposto tem como intencionalidade a capacidade do leitor em se adequar às regras principais na criação duma candidatura moderna e ajustada às necessidades reais e actuais do mercado laboral, distinguindo-se de mais de 99% dos candidatos usando conhecimentos retrógados, commumente extraídos de websites, ou assentes em princípios básicos, geralmente ultrapassados pela reforma das regras respeitantes ao valores Empresariais. Na medida em que o desemprego tende a aumentar face às exigências da nova estrutura económica global, também as regras nas candidaturas se transformam. Pelo que, em tempos actuais, um candidato detentor dos conhecimentos aqui expostos e reunidos a partir de milhares de casos reais e entrevistas com Empresários do mundo inteiro, encontrar-se-á dezenas de anos à frente de sua competição, como se provou em todos os casos em que estes foram estritamente e adequadamente aplicados. Num mundo em permanente evolução, a regra Darwinista da sobrevivência diz-nos que apenas os mais aptos sobreviverão. Este livro permite tal vantagem evolutiva como nenhum outro antes o conseguiu. Isto, porque só os mais aptos se adaptam e o que aqui se oferece permite estar sempre actualizado face aos melhores. Saiba que, enquanto 99% desespera com a falta de oportunidades, a realidade em várias nações revela que menos de 1% da população recebe ofertas de emprego permanentes perante as quais apenas têm que optar.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Vita-Tuning - Vom grauen Mäuschen ohne Ziel zur...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf sage und schreibe 25 Semester hat er es gebracht! Und sich damit die »goldene Immatrikulationsnummer« verdient. Aber selbst ein Langzeitstudent wird irgendwann einmal ins Leben entlassen, das heißt, er muss auf Jobsuche gehen. Nur klaffen Welten zwischen dem angeblich erworbenen Rüstzeug und den »Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes«. Die Sachbearbeiterin beim Arbeitsamt ist wenig beeindruckt: »Is dit hier alles, wat Se bisher jemacht ham? Waren Se nicht mal in der Dritten Welt, irgendwat retten?« Prompt schickt sie den frischgebackenen Akademiker in eine Therapie. Doch das ist längst nicht die letzte Station für diesen karrieretechnisch schwierigen Fall. Wie erlernt man ein gnadenloses Selbstmarketing? Wie macht man sich fit für die absurdesten Wünsche potenzieller Arbeitgeber? Kabarettist Martin Valenske weiß es! Martin Valenske, geboren 1982 in Berlin, studierte Politikwissenschaft und Soziologie und ist Kabarettist. 2012 feierte seine erste Ensemble-Produktion »Berlin for Sale« Premiere. Seit Ende 2012 tritt er solo mit »Curriculum Vitae Minimalis« u. a. in der »Distel« Berlin auf. Außerdem war er bereits mehrfach beim Kabarettfestival »Ei(n)fälle« in Cottbus zu erleben. 2013 gewann er den Nachwuchspreis des Melsunger Kabarett-Wettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Robert Koch und sein Nachlaß in Berlin
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

An outline biography of Robert Koch, the founder of bacteriology in Germany. This study evaluates Kochs opus postumum, which has been forgotten, and presents a new view of the personality and working methods of this Nobel laureate. In addition, it contains a complete catalogue of the documentation relevant to Kochs curriculum vitae and the relevant notes, working materials and letters. Because of the criteria for accessing the documents and the locations of the documents, the book is indispensible for librarians and archivists. Ragnhild Münch works as an historian in Berlin, and is about to take up a Paul Ehrlich Scholarship provided by the Rockefeller Foundation.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Das Wesen der Bildung. Philosophische Denkversu...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Wesen einer jeden Sache ist unhintergehbar mit seiner Idee verbunden. Die Idee der Bildung ist nicht aus dem reinen Denken allein zu entnehmen. Sie ist ebenso wenig allein aus der Erfahrung zu gewinnen. Aus der Wirklichkeit der Bildung gewinnen wir ihre Idee wie auch Idealität - und mit ihrer Idee ist die Möglichkeit zu ihrer idealen Verwirklichung gegeben. Bildung kann nur wirklich werden, wenn wir ihre Idee schon immer in uns tragen und selbst Teil dieser Idee sind. Hier eilt die Idee der Wirklichkeit voraus, um in dieser Gestalt annehmen zu können; dort folgt sie dieser nach, da sie ohne das Wirkliche nicht zur Entstehung fähig wäre. In dieser Untersuchung wird der Versuch unternommen, eine Denkbewegung zu vollziehen, durch welche die Bedeutung der Bildung für Mensch und Welt freigelegt werden kann. Denn Bildung - dies ist das zu beweisende Postulat, von dem hier ausgegangen wird - ist nur mittels des Denkens zu fassen. Bildung oder Bildungsvollzüge selbst können nicht empirisch untersucht werden. Was empirisch untersucht werden kann, sind lediglich die Möglichkeiten von Bildung. Indem anhand klassischer und neuerer Texte elf Kategorien bzw. Dimensionen der Bildung entfaltet werden, soll der im Eigenwert der humanen Selbstkultivierung liegende Sinn aufgezeigt und das Wesen der Bildung einem Bestimmungsversuch unterzogen werden. Mithin ist es der Sinn des Menschlichen, der uns in der zu leistenden Reflexion auf die Bildung einsichtig werden muss, um erkennen zu können, was Bildung ist und was sich bloß als Bildung ausgibt. CURRICULUM VITAE 2007-2013: Studium der Pädagogik, Philosophie, Soziologie und Psychologie 2012: Abschluss mit einer Arbeit über Friedrich Schillers ästhetische Erziehung 2013: Diplom in Erziehungswissenschaft (1,0 / mit Auszeichnung) 2013-2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln seit 2013: Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln seit 2014: Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz-Landau 2014-2016: Referendariat für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen (Pädagogik und Psychologie) seit 2017: Lehrer für Pädagogik, Psychologie und Philosophie am Berufskolleg Simmerath-Stolberg seit 2017: Promotionsstudium an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln ARBEITS- UND FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE Philosophie der Erziehung und Bildung Pädagogische Zeittheorie Bildungsphilosophische Film- und Literaturforschung Pädagogik als Unterrichtsfach Pädagogische Anthropologie MITGLIEDSCHAFTEN Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) - Sektion: Allgemeine Erziehungswissenschaft - Kommission: Pädagogische Anthropologie - Kommission: Bildungs- und Erziehungsphilosophie Gesellschaft für Bildung und Wissen (GBW) Kulturwissenschaftliche Gesellschaft (KWG)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.03.2018
Zum Angebot
Warum soll man nicht auf bessere Zeiten hoffen ...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erstmalig: Victor Klemperers Leben in unveröffentlichten Briefen. Er wurde postum weltberühmt durch seine Notizen über die Nazizeit. Doch zugleich war Klemperer - als Literat, Lehrender und Krisenreporter - unermüdlich bestrebt, auf die Gesellschaft einzuwirken, und verteidigte dies beharrlich in seinen Briefen: Zeugnisse eines mutigen Mannes, der die Hoffnung nie aufgab. Wurde er als Junge von seinen älteren Brüdern mit drastischen Mitteln dazu erzogen, nicht jüdisch, sondern deutscher als deutsch zu sein - sie steckten ihn in einen orthopädischen Galgen, um ihm die »Haltungsschäden« auszutreiben -, musste er sich später gegenüber dem 1936 nach Amerika emigrierten Bruder rechtfertigen, weiter Deutscher sein zu wollen. Der aus dem aufgeklärten Bildungsbürgertum stammende Klemperer war überzeugt, dass persönliches Engagement unerlässlich ist, um die Demokratie zu erhalten. Es erweist sich gerade an ihm, wie elementar wichtig eine solche Haltung nicht nur für den Einzelnen, sondern für das Überleben einer humanen Gesellschaft ist. Ergreifend, erhellend, inspirierend - und ein Lesegenuss. Briefwechsel mit Lion und Marta Feuchtwanger, Stephan Hermlin, F. C. Weiskopf, mit seinen Verlegern, Verwandten, Widersachern, Schicksalsgefährten u. v. a. Victor Klemperer wurde 1881 in Landsberg/Warthe als achtes Kind eines Rabbiners geboren. 1890 übersiedelte die Familie nach Berlin, wo der Vater zweiter Prediger einer Reformgemeinde wurde. Nach dem Besuch verschiedener Gymnasien, unterbrochen durch eine Kaufmannslehre, studierte Klemperer von 1902 bis 1905 Philosophie, Romanistik und Germanistik in München, Genf, Paris, Berlin. Bis er 1912 das Studium in München wieder aufnahm, lebte er in Berlin als Journalist und Schriftsteller. 1912 konvertierte er zum Protestantismus. 1913 Promotion, 1914 bei Karl Vossler Habilitation. 1914/15 Lektor an der Universität Neapel. Hier entstand eine zweibändige Montesquieu-Studie. Als Kriegsfreiwilliger zunächst an der Front, dann als Zensor im Buchprüfungsamt in Kowno und Leipzig. 1919 o. a. Professor an der Universität München. 1920 erhielt er ein Lehramt für Romanistik an der Technischen Hochschule in Dresden, aus dem er 1935 wegen seiner jüdischen Herkunft entlassen wurde. 1938 begann Klemperer mit der Niederschrift seiner Lebensgeschichte Curriculum vitae. 1940 Zwangseinweisung in ein Dresdener Judenhaus. Nach seiner Flucht aus Dresden im Februar 1945 kehrte Klemperer im Juni aus Bayern nach Dresden zurück. Im November wurde er zum o. Professor an der Technischen Universität Dresden ernannt. Eintritt in die KPD. 1947 erschien seine Sprach-Analyse des Dritten Reiches, LTI (Lingua Tertii Imperii), im Aufbau-Verlag. Von 1947 bis 1960 lehrte Klemperer an den Universitäten Greifswald, Halle und Berlin. 1950 Abgeordneter des Kulturbundes in der Volkskammer der DDR. 1952 Nationalpreis III. Klasse. 1953 wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Berlin. Victor Klemperer starb 1960 in Dresden. Geschwister-Scholl-Preis 1995. Weitere Veröffentlichungen u.a.: Moderne Französische Prosa (1923); Die französische Literatur von Napoleon bis zur Gegenwart, 4 Bände (1925-1931); Pierre Corneille (1933); Geschichte der französischen Literatur im 18. Jahrhundert (Band 1 1954, Band 2 1966). Aus dem Nachlaß: Curriculum vitae (1989), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten. Tagebücher 1933-1945 (1995), Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum. Tagebücher 1918-1932 (1996),So sitze ich denn zwischen allen Stühlen. Tagebücher 1945-1959 (1999) und Man möchte immer weinen und lachen in einem. Revolutionstagebuch 1919 (2015).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Bildung und Fernsehen. Eine Betrachtung der Tel...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Wir gewinnen unsere Erfahrungen nicht einfach und direkt aus einer an sich gegebenen Wirklichkeit, sondern immer nur vermittelt durch mediale Deutungen und Formeln. Diese Formeln und Deutungen setzen uns im wahrsten Sinne des Wortes ins Bild und zeigen uns, wie wir die Dinge zu sehen und zu verstehen haben. Das Fernsehen ordnet das Erfahrbare und die Dinge. Für unsere Erziehung, Bildung und Sozialisation, unsere Gefühle und Erfahrungen, unser Lernen und Wissen, unser Denken und Handeln und unsere Kommunikation nimmt es damit eine Rolle von größter Bedeutung ein. Es ist das mediale Instrument der Wirklichkeitskonstruktion schlechthin und entscheidet als solches darüber, was in jenen Wirklichkeitsbereichen überhaupt existiert. Die Bilder und Töne der Television bedeuten dem Zuschauer Ereignisse in der realen Welt. Für diese Untersuchung wird ein Zugang aus vier Blickrichtungen gewählt. Das Fernsehen wird aus Sicht der Wissenssoziologie, Anthropologie, Philosophie und Kommunikationslehre in seiner spezifischen Beschaffenheit analysiert, bevor zu einer theoretisch fundierten Erörterung der Pädagogizität des Fernsehens sowie dessen Kritik übergegangen wird. So wird versucht, aus den Richtungen eines materialen Sozialkonstruktivismus, eines radikalen Relativismus und einer phänomenologisch orientierten Medienphilosophie auf den Untersuchungsgegenstand - das Verhältnis von Bildung zur Wirklichkeit und deren medialer Konstruktion im Fernsehen - zuzudenken, um jene Ansätze schließlich in einer Pädagogik des Fernsehens ineinander aufzulösen. Es soll daher nach Eigenschaften gesucht werden, die nicht immer exklusiv für das Fernsehen in Geltung stehen, die doch aber in ihrer Kombination wenigstens den Versuch einer Wesensbeschreibung des Fernsehens gestatten und damit letztlich auch eine Betrachtung der Television aus pädagogischer und anthropologischer Sicht erlauben. CURRICULUM VITAE 2007-2013: Studium der Pädagogik, Philosophie, Soziologie und Psychologie 2012: Abschluss mit einer Arbeit über Friedrich Schillers ästhetische Erziehung 2013: Diplom in Erziehungswissenschaft (1,0 / mit Auszeichnung) 2013-2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität zu Köln seit 2013: Lehrbeauftragter an der Universität zu Köln seit 2014: Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz-Landau 2014-2016: Referendariat für das Lehramt an Berufsbildenden Schulen (Pädagogik und Psychologie) seit 2017: Lehrer für Pädagogik, Psychologie und Philosophie am Berufskolleg Simmerath-Stolberg seit 2017: Promotionsstudium an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln ARBEITS- UND FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE Philosophie der Erziehung und Bildung Pädagogische Zeittheorie Bildungsphilosophische Film- und Literaturforschung Pädagogik als Unterrichtsfach Pädagogische Anthropologie MITGLIEDSCHAFTEN Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) - Sektion: Allgemeine Erziehungswissenschaft - Kommission: Pädagogische Anthropologie - Kommission: Bildungs- und Erziehungsphilosophie Gesellschaft für Bildung und Wissen (GBW) Kulturwissenschaftliche Gesellschaft (KWG)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 06.03.2018
Zum Angebot
Philosopher Guide or the Desert of the Real - T...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Heinz Duthels Philosopher Guide or the Desert of the Real The World Famous Philosophers Famous Philosophers Cicero David Hume Rene Descartes Thales of Miletus Thomas Aquinas Socrates Saint Bonaventure Baruch Spinoza Friedrich Nitzsche Aristotle Confucius Avicenna Francis Bacon Claude Levi-Strauss Plato John Rawls Immanuel Kant Boethius Seneca the Younger John Stuart Mill Some of the most prominent philosophers of the 20th and 21st centuries are Bertrand Russell, Ludwig Wittgenstein, Jean-Paul Sartre, Claude Levi-Strauss, Albert Camus, Richard Rorty, Noam Chomsky . Philosophy is said to be the mother of all disciplines. It is the oldest of all disciplines and gave rise to modern science as we know it today as both social and natural sciences have their roots in philosophy. Modern sciences either directly emerged from philosophy or are very closely related to philosophical questions. Understanding philosophy and of course, the way problems are addressed by philosophers is therefore the key to understanding of science as we know it today. Heinz Duthel About the Author: Short Curriculum Vitae: Born 1950 in Nuremberg, Germany Until the age of 16 he spend his life in German Government Orphanage 1966 left Germany to joint the French Foreign Legion 1980 First book published in Bielefeld with RH, SPK, and H. Boell 1981 media Agent mainly semi-Governmental publications 1986 appointed as Full Rank Colonel for the KNLU 1986 appointed as Ambassadors to the UN for the KNU 1987 with R. Perrot negotiate the liberation of the last POW/MIA (US) 1988 appointed as Consul of the PDR of Angola in France 1989 meeting with the President of the Seychelles 1989 meeting with ex-PM J. Chirac, Charles Pasqua in Paris 1989 appointed as Consul of Uganda in Germany 1995 until 2000 editor of the biggest daily Internet Journal in English 1992 -2006 H. Duthel wrote several books, novels, Politics, Sociology, Mathematics and Philosophy Essays. Media Report about H. Duthel Swissinfo.org 2005 Vanguardia Spain 2002 BBC 2006 Member: BdWi (Bund Demokratischer WissenschafterInnen) 2005 (www.bdwi.de) Member: Philosophers Today Member: NGO - ICC (www.iccnow.org)

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Paradigma und Paradigmenwandel in der Medizin
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Philosophie - Sonstiges, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Wissenschaftsphilosoph Thomas Kuhn hat die Veränderung von leitenden Ideen, Handlungsformen und bestimmenden Methoden wissenschaftlicher Fächer beschrieben. Die Allgemeinmedizin bietet Gelegenheit, ein Fach als bestimmt durch ein neues Paradigma herauszustellen, das durch sein Verfahren des handlungsorientieren Umgangs mit diagnostischen Abläufen, seinen Umgang mit unfertigen Erkenntnissen, auch aus dem psychosomatischen Bereich, seine Orientierung am Befinden des Patienten mehr als an den rationalen Regeln der hospitalen Forschungsmedizin, neue Forderungen an die ärztliche Tätigkeit und Methodik setzt. OMR Dr. Hans Tönies, Arzt für Allgemeinmedizin Universitätslektor Curriculum Vitae: Geboren am 22.2.1943 in Wien. Matura mit Auszeichnung 13.6.1961. Promotion zum Dr. Med. univ. 4.6.1971 an der Universität Wien. Weiterbildung zum Arzt für Allgemeinmedizin (damals noch Praktischer Arzt) am AÖK Gmunden und in der Kinderklinik Wien Glanzing. Verheiratet seit 1971 mit OStR Mag. rer. nat. Dr. Edith Tönies, Vater dreier Töchter. (Dipl. Ing. Dr. Techn. Susanne Windischberger, Dipl. Ing.Dr.techn. Barbara Birli, Mag. Rer. Oec. Margit Seitler).Diplome der ÖÄK für Psychosomatische Medizin, für Drogensubstitution, für Fortbildung. Die geleistete Arbeit betraf die Entwicklung der universitären Lehre, als dienstältester Lektor an der Institution für Allgemeinmedizin an der MEDUNI Wien, die permanente Bemühung um die Weiterentwicklung der Lehrpraxis in Wien und Österreich, die wissenschaftliche Untersuchung des ärztlichen Handelns in Notdienst und im Hausbesuch aus der Praxis, Fortbildungsveranstaltungen des ZAM und des Fortbildungsreferats zu praxisnahen Themen, 5 Buchpublikationen, Arbeit für die Verbreitung von Balintgruppen, 20 Jahre Tätigkeit als Sitzungsarzt bei Sitzungen des Parlaments. 8 Jahre Sekretär bei der Europäischen Praxisforschungsgruppe (Internationale vergleichende Praxisforschung).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Structural Chemistry - Principles, Methods, and...
248,71 € *
ggf. zzgl. Versand

This book explains key concepts in theoretical chemistry and explores practical applications in structural chemistry. For experimentalists, it highlights concepts that explain the underlying mechanisms of observed phenomena, and at the same time provides theoreticians with explanations of the principles and techniques that are important in property design. Themes covered include conceptual and applied wave functions and density functional theory (DFT) methods, electronegativity and hard and soft (Lewis) acid and base (HSAB) concepts, hybridization and aromaticity, molecular magnetism, spin transition and thermochromism. Offering insights into designing new properties in advanced functional materials, it is a valuable resource for undergraduates of physical chemistry, cluster chemistry and structure/reactivity courses as well as graduates and researchers in the fields of physical chemistry, chemical modeling and functional materials. Mihai V. Putz is currently an Associate Professor of theoretical and computational physical chemistry at the West University of Timisoara, Romania. He has an interdisciplinary training and research experience in physics, chemistry and spectroscopy and has been involved in numerous postdoctoral projects at the University of Calabria, Italy and in the Free University of Berlin, Germany. He has made valuable contributions to computational, quantum, and physical chemistry through seminal works published in numerous international journals. He is also a member of many professional societies and has received several national and international awards. In 2010 Mihai V. Putz was declared through a national competition the Best Researcher of Romania, while in 2013 he was recognized among the first Dr.-Habil. in Chemistry in Romania. From 2014 he became a full member of International Academy of Mathematical Chemistry. Fanica Cimpoesu graduated from the University of Bucharest. His PhD work, under the guidance of I. B. Bersuker, was dedicated to the orbital models of vibronic effects. Self-didactically, he approached several other topics such as organometallic stereochemistry and molecular magnetism, continuously enlarging his research area. The trademark of Fanica Cimpoesus work is finding new methodological clues and heuristic viewpoints at the borderline between theory, computation and experimental chemistry. Research stages at the universities of Leuven (Prof. A. Ceulemans), Tokyo (Prof. K. Hirao) and Fribourg (Prof. C. A. Daul) are acknowledged as emulative events in his curriculum vitae. Marilena Ferbinteanu is an Associate professor at the University of Bucharest, Faculty of Chemistry, Inorganic Chemistry Department. She graduated and received her MS, PhD degrees in inorganic chemistry, at the same university. In 1999 she was awarded with the Alexander Von Humboldt fellowship (Prof. Herbert Roesky) and in 2004 with the Japan Society for Promotion Science fellowship (Prof. Masahiro Yamashita). She had several postdoctoral stages in Germany (Institute of Inorganic Chemistry, Göttingen, 2001) and in Japan (Ochanomizu University, Prof. Yutaka Fukuda, 2002; Tokyo Metropolitan University, Prof. Masahiro Yamashita and Hitoshi Miyasaka, 2003). In 2010 she won the first UEFISCDI-PCCE grant competition. She promoted advanced structural-property correlations combining the experiment, structural and applied coordinative chemistry, magnetic and optic properties with theory.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 09.04.2018
Zum Angebot
Comparing Globalizations - Historical and World...
103,52 € *
ggf. zzgl. Versand

This work explores essential debates on globalization and world-systems analysis. It begins with a review of theoretical insights from world-systems analysis and explains the evolution of its terminology. The book subsequently seeks to answer several important questions: When did globalization begin and what insights into contemporary globalization may be gained from older forms? How does globalization differ in different places, and how can different instances of globalization be compared? Who is affected by globalization, how are they affected, and how do these effects vary, if at all, over time and space? As world-systems analysis and studies of globalization require interdisciplinary expertise, the contributing authors draw on many fields, including anthropology, economics, geography, philosophy, political science, sociology, and world history. The books overall goal is to facilitate the dialogue between approaches that, at times, seem to talk at cross-purposes, and to extend an invitation to scholars from many different areas to explore globalization. Thomas D. Hall is Professor Emeritus in the Department of Sociology and Anthropology, DePauw University, Greencastle, Indiana. He holds a BA in Anthropology from the University of California at Berkeley, a MA in Anthropology from the University of Michigan, Ann Arbor, and a PhD in Sociology from the University of Washington, Seatke. His interests include indigenous peoples, ethnicity, comparative frontiers, world-systems analysis and globalization, especially as it pertains to all of the preceding interests. His interests are heavily influenced by his experiences at Navajo Community College, the first Native American tribal college in the U.S., and his observation that one could not understand even local politics in a subdivision of the Navajo Nation without close attention to centuries of history and connects to and effects of interaction with all larger forms of socio-political organization: state, national, and international. He has emphasized the study of those interactions from the local to the global. His attraction to, and interest in, world-systems analysis is found in its guidelines that all social actions must be studied historically and in the sociopolitical contexts. Among his many publications are: Indigenous Peoples and Globalization: Resistance and Revitalization , with James V. Fenelon (2009, Paradigm); Lessons from Comparing the Two Southwests: Southwest China and Northwest New Spain / Southwest USA. Journal of World-Systems Research 19:1(Winter, 2013):24-56; The Ecology of Herding: Conclusions, Questions, Speculations. Pp. 267 - 280 in The Ecology of Pastoralism edited by P. Nick Kardulias. 2015. Boulder: University Press of Colorado;Environment, Power, Development in Global South: Revolutions, Blue & Green. Nature + Culture 11:2(Summer):215-228. A longer biographical statement is available at A Long Strange Trip: Reminisces of an Academic Career. 2016. Trajectories 47:3(Spring):87-95 (Newsletter of the ASA Comparative and Historical Sociology Section). In retirement he continues his academic activities. His curriculum vitae and most of his publications are available on Academia.edu.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.04.2018
Zum Angebot